Bienen, die kleinen Monster ohne Sinn?

Bienen sind knallharte Kamikaze, deren Spezialität einzig und allein das Nerven Anderer ist. Sie schwirren einem um den Kopf herum auf der Suche nach einer freien Blüte. Dies machen sie nur um diesen pappigen zuckersüßen Honig zu produzieren. Also erst nerven und dann auch noch zur Fettleibigkeit der Menschen beitragen, dass sieht den aggressiven Tieffliegern ähnlich.

Und diese Pollen die diese behaarten Monster mit sich herumschleppen veranlassen weltweit unzählige erdbebengleiche Niesattacken, die scharenweise den Leuten den Schlaf rauben. Durch und durch nutzlos, belästigend und ruinierend. Kann eine Schöpfung so ineffektiv sein?

Manche behaupten die Produkte der Biene besäßen Heilkräfte und wären ergebnisreicher als manch giftige Medikamente, Andere sagen medizinische Bienenprodukte wären etwa so wirksam wie ein Hustenbonbon gegen Bauchkrämpfe.

Nun, wer hat Recht? Diese Frage stellen sich viele Patienten, die auf einen Heilungserfolg hoffen. Sie rennen zum nächstbesten Arzt und werden dort mit Chemie zu gepumpt.

Doch der Griff zu künstlichen Medikamenten ist meist nicht von Nöten. Die kleinen Brummer haben weitaus mehr zu bieten als die Meisten vermuten.

Informationen zum Beitrag

Titel
Bienen, die kleinen Monster ohne Sinn?
Autor
Sarah Falch
Schule
Ricarda-Huch-Schule , Dreieich
Klasse
Kurs E3
Quelle
Frankfurter Allgemeine Zeitung
Projekt
Jugend recherchiert 2014 - Die Relevanz der Biene
Kategorie
Print

Beruf und Chance