Bionik am Menschen

"200.000 Menschen brauchen pro Jahr eine künstliche Hüfte oder ein künstliches Kniegelenk. Das ist eine Zahl die deutlich höher ist, als noch vor einigen Jahren." Wie genau sich die Bionik entwickelt hat und was alles möglich ist, erfahren Sie im Beitrag der Schüler vom Albert-Einstein-Gymnasium.

Möchten Sie den gesamten Beitrag lesen?

Dann können Sie hier den gesamten Artikel als WWF laden. Das WWF-Format ist ein PDF, das man nicht ausdrucken kann. So einfach können unnötige Ausdrucke von Dokumenten vermieden, die Umwelt entlastet und der unnötige Verbrauch von Ressourcen verhindert werden.

› Artikel öffnen

Informationen zum Beitrag

Titel
Bionik am Menschen
Autor
Mario Stassen, Patrick Schmitt
Schule
Albert-Einstein-Gymnasium , Frankenthal
Klasse
11
Quelle
Frankfurter Allgemeine Zeitung
Projekt
Kluge Köpfe denken weiter
Kategorie
Print

Beruf und Chance