SELBSTVERWIRKLICHUNG VON MIGRANTEN DURCH THEATER

SELBSTVERWIRKLICHUNG VON MIGRANTEN DURCH THEATER

"Seitdem ich bei Cactus, dem Jugendtheater für Kinder mit Migrationshintergrund, schauspiele, habe ich mehr Selbstbewusstsein und trete anderen Menschen offener auf. Ich fühle mich mehr integriert und auch aufgenommen in der deutschen Gesellschaft.", sagte die 16 jährige Türkin Yasemin. Durch ihre beste Freundin kam sie an das Jugendtheater und fühlte sich so gleich wohl in der Gruppe. Früher wurde sie durch ihr südländisches Aussehen von ihren deutschen Mitschülern ausgegrenzt und gemobbt, unteranderem auch wegen ihrem Kopftuch. 

SELBSTVERWIRKLICHUNG VON MIGRANTEN DURCH THEATER

Das Theater existiert schon seit knapp 19 Jahren für Jugendliche und Kinder mit Migrationshintergrund unter professionellen Rahmenbedingungen.
Das „Cactus Jugend Theater“ ist eine preisgekrönte Münsteraner Institution und Attraktion, die lokal, überregional und international hochgeschätzt wird. Es zieht eine enorme Vielfalt an Menschen an – unabhängig von ihrem Alter, dem Kulturkreis, des Geschlechts oder der Nationalität.
Es wird von Barbara Kemmler geleitet, welche sehr engagiert ist. „Ich dachte am Anfang, dass ich selbst dafür zu über qualifiziert bin“, gesteht sie sich selbst ein „doch nach einiger Zeit stellte sich das Gegenteil heraus und mein Beruf macht mir jetzt um so mehr Spaß, seit die Jugendlichen dabei sind. Früher arbeitete sich selbst als Schauspielerin im Puppenhaus Münster, doch seit 1992 bin ich eine der Mitgründerinnen des Cactus Jugendtheaters Münster.“
Es ist ein öffentlicher Ort, an dem Kultur, Freizeit und Treffpunkt stattfindet, man lernt neue Leute kennen und knüpft so mehr soziale Kontakte.
Die Finanzierung der Jugendtheaterproduktionen ist auf die Öffentlichkeit, Sponsoren und Spenden angewiesen.
Diese Mittel werden über den Trägerverein „Jugendtheater-Werkstatt e.V.“ abgerechnet. 
Sie organisieren Events, Diskussionen, leisten praktische Unterstützung für die Jugendlichen, sowie bei Spenden und Sponsoring.
Darüber hinaus unterstützen die Mitglieder des Vereins in vielfältiger Art und Weise die Durchführung der Vorhaben des Theaters, der Stücke und der Schauspieler.
 „Jede Woche freue ich mich aufs Neue auf die Proben. Die Menschen dort sind wie meine zweite Familie, sie halten mir den Rücken frei und bauen mich wieder auf, wenn irgendwas passiert ist oder ich ein Problem habe, gehe ich immer zuerst zu meinen Freunden vom Cactus.“, sagte Yasemin glücklich.

Das aktuellste Stück der Theatergruppe ist „immer mehr Menschen sind heute in mehreren Welt-Räumen und Sprachen zugleich beheimatet. Kontinente, Kulturen mit ihren eigenen Gesetzen, ihrer eigenen Logik. Wie fühlt es sich an, so zu leben? Welche Geschichten wohnen hinter den Gesichtern? Bekannte, vertraute Welten verlassen, neue erobern oder im Hin und Her zwischen den Welten leben: Afrika und Europa, Ju-gend- und Erwachsenenwelt, Freizeit und Schule / Arbeitswelt, Liebe und Freundschaft, Realität und Traumwelt – 13 junge Männer erzählen ihre Aufbruchsgeschichten in neue Welten mit Witz, Adrenalin, Tanz und Musik im Blut. Ein Stück für alle, die gerne auf Reisen gehen – in die Ferne oder ins eigene Ich!“
Yasemin hat nun einen großen Traum, sie möchte Schauspielerin werden. Das Theaterspielen hat sie regelrecht aufblühen lassen. Auf das nächste Stück, zu dem die Proben schon begonnen haben, freut sie sich sehr.

 Wer Interesse hat ist herzlich willkommen das Stück zu besuchen. Wer außerdem Interesse am theaterspielen hat ist herzlich willkommen Kontakt aufzunehmen.
Das Cactus Jugendtheater Münster freut sich auf sie/dich!
 

SELBSTVERWIRKLICHUNG VON MIGRANTEN DURCH THEATER

Informationen zum Beitrag

Titel
SELBSTVERWIRKLICHUNG VON MIGRANTEN DURCH THEATER
Autor
keine Angabe
Schule
Schillergymnasium, Münster
Klasse
GK Deutsch von 2011/2012
Quelle
Frankfurter Allgemeine Zeitung
Projekt
Die Welt in Bewegung - Migration
Kategorie
Print

Beruf und Chance

Zeitungszustellung während des Projekts

Probleme bei der projektbezogenen Zeitungslieferung?
Wenden Sie sich unter Angabe Ihrer Auftragsnummer per E-Mail oder per Fax an:vertrieb@faz.de
069-7591-2180