Die Blaue Karte für Deutschland bekommen? Das ist nicht leicht

Die Blaue Karte für Deutschland … nicht leicht zu bekommen.
Als Fachkraft aus einem Drittland nach Deutschland zu kommen, ist nicht so einfach wie man denkt, so entwarf die EU 2009 die sogenannte Blue Card.
Die Blue Card ist der von einem Mitgliedstaat der EU erbrachte Nachweis bzw. Nachweisdokument für den legalen Aufenthalt von Angehörigen von Drittstaaten zum Zwecke der Erwerbstätigkeit.
Um eine Blue Card zu erhalten, muss der Anfordernde unteranderem einen Arbeitsvertrag oder ein verbindliches Arbeitsangebot mit einem Gehalt von mindestens dem Anderthalbfachen des durchschnittlichen Bruttojahresgehalt in dem betroffenen Mitgliedstaat entspricht, das wären in Deutschland also etwa 60000€ im Jahr.
Außerdem müssen ein gültiges Papier für einen länger befristeten Aufenthalt, z.B. ein gültiges Reisedokument oder ein gültiges Visum, der Nachweis für eine Krankenversicherung, sowie Dokumente für reglementierte Berufe, die belegen, dass der Anfordernde die gesetzlichen Anforderungen erfüllt und ein Dokument für nicht reglementierte Berufe den Nachweis, dass ein höherer beruflicher Bildungsabschluss absolviert wurde.
Nachdem dem Antrag auf eine Blue Card stattgegeben wurde, können Drittstaatsangehörige und ihre Familien damit einmal oder mehrfach in den Mitgliedstaat, der die Blaue Karte ausgestellt hat, einreisen und sich dort aufhalten und durch andere Mitgliedstaaten reisen; in dem betreffenden Sektor arbeiten; oder aber wie eigene Staatsangehörige behandelt werden, was z. B. die Arbeitsbedingungen, die soziale Sicherheit, Renten, Anerkennung der Diplome, allgemeine und berufliche Bildung betrifft.
Die Blue Card kann danach nur noch nach Ablauf der Frist, die im Normalfall 1-4 Jahre beträgt, wenn der Inhaber der Blue Card nicht über ausreichende Mittel verfügt, um seinen eigenen Lebensunterhalt und den Lebensunterhalt seiner Familienangehörigen bestreiten zu können, ohne die Leistungen des Sozialsystems in Anspruch nehmen zu müssen, oder wenn er länger als drei aufeinander folgende Monate oder mehr als einmal während des Gültigkeitszeitraums der Blue Card arbeitslos war, entzogen werden.

Moritz Hüter

Informationen zum Beitrag

Titel
Die Blaue Karte für Deutschland bekommen? Das ist nicht leicht
Autor
Moritz Hüter
Schule
Gymnasium Andreanum, Hildesheim
Klasse
10E2 von 2011/2012
Quelle
Frankfurter Allgemeine Zeitung
Projekt
Die Welt in Bewegung - Migration
Kategorie
Print

Beruf und Chance

Zeitungszustellung während des Projekts

Probleme bei der projektbezogenen Zeitungslieferung?
Wenden Sie sich unter Angabe Ihrer Auftragsnummer per E-Mail oder per Fax an:vertrieb@faz.de
069-7591-2180