Die Verpackung aus Mais

Der Anstieg der Lebensmittelpreise steht im Zusammenhang mit den Verpackungskosten. Oftmals werden Kunststoff-Verpackungen aus teurem Erdöl produziert. Dabei gibt es Umwelt- und Ressourcenschonendere Alternativen: Verpackungen aus Mais. Emilia Nickel und Stephanie Schmidt von der Gesamtschule Bonn-Bad Godesberg setzen in ihrem Beitrag auf Nachhaltigkeit.

Möchten Sie den gesamten Beitrag lesen?

dann können Sie hier den gesamten Artikel als WWF laden. Das WWF-Format ist ein PDF, das man nicht ausdrucken kann. So einfach können unnötige Ausdrucke von Dokumenten vermieden, die Umwelt entlastet und der unnötige Verbrauch von Ressourcen verhindert werden.

› Artikel öffnen

Informationen zum Beitrag

Titel
Die Verpackung aus Mais
Autor
Emilia Nickel, Stephanie Schmidt
Schule
Gesamtschule Bonn-Bad Godesberg, Bonn
Klasse
Leistungskurs Erdkunde 12 von 2010/2011
Quelle
Frankfurter Allgemeine Zeitung
Projekt
Intelligente Ressourcennutzung
Kategorie
Print

Beruf und Chance

Zeitungszustellung während des Projekts

Probleme bei der projektbezogenen Zeitungslieferung?
Wenden Sie sich unter Angabe Ihrer Auftragsnummer per E-Mail oder per Fax an:vertrieb@faz.de
069-7591-2180

Der Abschlussbericht zum Projekt

Am 16. September 2011 wurden die Preisträger des Projekts "Intelligente Ressourcennutzung" feierlich geehrt. › Zum Abschlussbericht