Home
Jugend liest

Jugend liest - 2010/11

Wie geht man mit Informationen um? Wie liest man selektiv? Schüler der Sekundarstufe I und II lernen im Rahmen dieses einjährigen Themenprojekts den Umgang mit dem Medium Tageszeitung und stärken so ihre Lesekompetenz.

Jugend liest

Phase aktiv Aktiv

Das Projekt

Das einjährige Leseförderprojekt der Frankfurter Allgemeinen Zeitung

Jugend liest ist ein einjähriges, medienpädagogisches Schulprojekt der Frankfurter Allgemeinen Zeitung.

Das Projekt wird seit 2007 für Schüler der Jahrgangsstufen 9-12 angeboten. Jährlich nehmen etwa 50 Kurse aller Schulformen daran teil.

Durch den täglichen Umgang mit einer überregionalen Tageszeitung wird das Informieren über qualitative Quellen in den schulischen Alltag integriert und ebenfalls am Wochenende durch die hintergründigen Beiträge der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung unterstützt.

Lesekompetenz ist in der heutigen Wissensgesellschaft unerlässlich. Es ist von essentieller Bedeutung aus der Flut an Informationen aus unterschiedlichen Quellen diese herausfiltern zu können, die zur täglichen Information wichtig sind.

Die Frankfurter Allgemeine Zeitung, als eine der führenden Tageszeitungen Deutschlands, sieht sich in der Pflicht der heutigen Jugend - unserer Gesellschaft von Morgen - auf diesem Weg unter die Arme zu greifen.

Ziele

Lesekompetenzen frühzeitig fördern

Den Wert und Nutzen einer Qualitätszeitung vermitteln

Es wird das Ziel verfolgt, den teilnehmenden Schülern durch den Zugang zu einer Qualitätszeitung wie der Frankfurter Allgemeinen Zeitung deren Wert für die individuelle Mediennutzung zu vermitteln.

Lesekompetenz fördern und eigene Urteilskraft stärken

Die Leseförderung steht klar im Fokus , denn regelmäßiges Lesen einer Zeitung trägt zum Verständnis einer immer komplexer werdenden Welt bei und fördert die eigene Urteilskraft immens.

Überdies wird die Medienkompetenz der Schüler frühzeitig gefördert, indem sie für ihre Recherche neben der Zeitung auch weiteren Quellen auschöpfen.

Aufgabe

Sinn und Zweck des medienpädagogischen Projekts

Tägliche Meinungsbildung mit F.A.Z. und Sonntagszeitung

Der tägliche Umgang und das Zeitnehmen für die Zeitungslektüre stehen im Fokus des einjährigen Projekts.

Während der einzelnen Projektphasen arbeiten die Schülerinnen und Schüler intensiv mit der Tageszeitung im Unterricht, erstellen Langzeit- und Facharbeiten und diskutieren besondere Themen mit den projektbetreunden Lehrern im Unterricht.

Auch Zeitungsfrühstücke oder Thementage können als Unterrichtseinheit integriert werden.

Neben der Arbeit im Unterricht, die durch Lehr - und Lernmittel des betreuenden medienpädagogischen Instituts unterstützt wird, sollen die Schülerinnen und Schüler die Zeitung ebenfalls in Ihren eigenen Alltag integrieren und zu einem festen Bestandteil der Informationsbildung werden lassen.

Die durch das Projekt gewonnen Erkenntnisse können von den Projektteilnehmer zu eigenen Themen in Langzeitfacharbeiten zusammengeführt und im Verlag der F.A.Z. eingereicht werden.

Ablauf

Ein Jahr gemeinsam mit F.A.Z. und Sonntagszeitung

Das Leseförderprojekt der Frankfurter Allgemeinen Zeitung

Das zwölfmonatige Projekt startet immer am 1. Februar und endet am 31. Januar des folgenden Jahres.

Für die Dauer des Projekts erhalten alle teilnehmenden Schüler und Lehrer ein kostenloses Jahresabonnement der Frankfurter Allgemeinen Zeitung und der Sonntagszeitung.

Arbeitsmedium F.A.Z. und Sonntagszeitung

Die Exemplare werden im Unterricht, bei Zeitungsfrühstücken oder zu Hause eingesetzt, um den täglichen Umgang mit dem Medium Tageszeitung zu erlernen.

Ergenisauswertung und Preisverleihung

Zu Projektende werden alle eingereichten Schülerbeiträge von einer Jury bewertet und die besten Beiträge im Rahmen einer Abschlussveranstaltung ausgezeichnet. Die Preisverleihung findet im Hause der F.A.Z. statt.

Für jeden ein Gewinn

Neben attraktiven Sachpreisen, die von der FAZIT-Stiftung an die Gewinner vergeben werden, erhalten alle Schüler eine Teilnehmerurkunde.

Preise

Auszeichnung der besten Beiträge

Mitmachen lohnt sich

Zum Projektende gibt es eine Abschlussveranstaltung mit allen Projektpartnern und den ausgewählten Siegerteams.

Die besten Leistungen werden aim rahmen der Veranstaltung von der FAZIT-Stiftung (www.fazit.de) ausgezeichnet und mit attraktiven Sachpreisen geehert.

Zudem erhalten alle Teilnehmer eine Projekturkunde.

Partner

Wertvolle Unterstützung rund um die Uhr

Medienpädagogische Hilfestellung durch qualitative Partner

Das Projekt „Jugend liest“ wird in Zusammenarbeit mit dem IZOP Institut zur Objektivierung von Lern- und Prüfungsverfahren GmbH durchgeführt www.izop.de.

Zusätzlich werden die teilnehmenden Lehrer von IZOP mit projektvorbereitenden und projektbegleitenden Seminaren sowie durch die Bereitstellung von Lehr- und Lernhilfen unterstützt.

Das Institut steht allen Teilnehmer mir Rat und Tat zur Seite und kann bei Fragen rund ums Projekt jederzeit kontaktiert werden.

Fakten

Kurz und knapp - Das Leseförderprojekt

Ein Jahr gemeinsam mit F.A.Z. und Sonntagszeitung

  • Projektzeitraum: 1 Jahr vom 01.02. bis zum 31.01. des Folgejahres
     
  • Das überregionale, verlagsbetreute Projekt „Jugend liest“ wird seit 2007 für Schüler der Jahrgangsstufen 9 bis 12 angeboten (Sekundarstufe II).
     
  • „Jugend liest“ wird in Zusammenarbeit mit IZOP (Institut zur Objektivierung von Lern- und Prüfungsverfahren GmbH) durchgeführt.
     
  • Jährlich nehmen etwa 50 Kurse aller Schulformen am Projekt teil.
     
  • Alle Schüler und Lehrer erhalten für die Dauer des Projekts ein kostenloses Jahresabonnement der F.A.Z. und der Sonntagszeitung.
     
  • Im Zuge des Projektes erstellen die Schüler Langzeit- und Facharbeiten zu eigens ausgewählten Themen.
     
  • Es wird das Ziel verfolgt, den Jugendlichen durch den Zugang zu einer Qualitätszeitung deren Wert für die individuelle Mediennutzung zu vermitteln.
     
  • Die Leseförderung steht im Fokus des Projekts, denn regelmäßiges Lesen einer Zeitung trägt zum Verständnis einer immer komplexer werdenden Welt bei und fördert die eigene Urteilskraft.
     
  • Überdies wird die Medienkompetenz der Schüler gefördert, indem sie für ihre Recherche neben der Zeitung auch aus weiteren Quellen schöpfen.
     
  • Zusätzlich werden projektbetreuende Lehrer im Rahmen von „Jugend liest“ von IZOP mit projektvorbereitenden und projektbegleitenden Seminaren sowie durch die Bereitstellung von Lehr- und Lernhilfen unterstützt.
     
  • Die besten Leistungen werden am Ende des Projektes von der FAZIT-Stiftung (www.fazit.de) ausgezeichnet.
Haben Sie weitere Fragen zum Projekt? Klicken Sie hier

Anrede*:

Ihre Frage an das medienpädagogische Institut

* Pflichtfeld

Beruf und Chance

Zeitungszustellung während des Projekts

Probleme bei der projektbezogenen Zeitungslieferung? Wenden Sie sich unter Angabe Ihrer Auftragsnummer per E-Mail an vertrieb@faz.de oder per Fax an 069-7591-2180.