Vegetarier dürfen schneller fahren

Immer mehr verschmutzte Luft, ein enormer Energieverbrauch und ein bald unaufhaltsamer Klimawandel sind die Folgen einer fleischhaltigen Ernährung. Kein anderes Lebensmittel fordert in seiner Produktion einen solch großen CO2-Ausstoß wie die Fleischherstellung. Luisa Weiner vom Kreuzburger Franziskaner Gymnasium schafft einen Überblick.

Möchten Sie den gesamten Beitrag lesen?

dann können Sie hier den gesamten Artikel als WWF laden. Das WWF-Format ist ein PDF, das man nicht ausdrucken kann. So einfach können unnötige Ausdrucke von Dokumenten vermieden, die Umwelt entlastet und der unnötige Verbrauch von Ressourcen verhindert werden.

› Artikel öffnen

Informationen zum Beitrag

Titel
Vegetarier dürfen schneller fahren
Autor
Luisa Weiner
Schule
Franziskanergymnasium , Kreuzburg
Klasse
10
Projekt
Jugend recherchiert - Energieeffizienz
Kategorie
Print

Beruf und Chance