Passivhausbau im Verzug

Vor 19 Jahren wurde in Deutschland das erste Passivhaus errichtet. Seitdem hat sich im Neubau und in der Modernisierung von Gebäuden viel getan. Der Trend liegt heute bei energiesparenden Neubauten. Trotzdem werden Passivhäuser noch mit Skepsis betrachtet. Warum das so ist, erklärt Robin Joel Simon vom Hildesheimer Gymnasium Andreanum.

Möchten Sie den gesamten Beitrag lesen?

dann können Sie hier den gesamten Artikel als WWF laden. Das WWF-Format ist ein PDF, das man nicht ausdrucken kann. So einfach können unnötige Ausdrucke von Dokumenten vermieden, die Umwelt entlastet und der unnötige Verbrauch von Ressourcen verhindert werden.

› Artikel öffnen

Informationen zum Beitrag

Titel
Passivhausbau im Verzug
Autor
Joel Simon
Schule
Gymnasium Andreanum , Hildesheim
Klasse
11
Projekt
Jugend recherchiert - Energieeffizienz
Kategorie
Print

Beruf und Chance