Die Katastrophe von Tschernobyl

In der Nacht vom 26. auf den 27. April 1968 ereignete sich im russischen Kernkraftwerk Tschernobyl eine der größten atomaren Katastrophen der Menschheit. Annika Müller von der Elly-Heuss-Schule in Wiesbaden erklärt, wie es zu der nuklearen Havarie gekommen ist, welche Folgen das Unglück hatte und welchen Risiken von deutschen Atomkraftwerken ausgehen.

Möchten Sie den gesamten Beitrag lesen?

dann können Sie hier den gesamten Artikel als WWF laden. Das WWF-Format ist ein PDF, das man nicht ausdrucken kann. So einfach können unnötige Ausdrucke von Dokumenten vermieden, die Umwelt entlastet und der unnötige Verbrauch von Ressourcen verhindert werden.

› Artikel öffnen

Informationen zum Beitrag

Titel
Die Katastrophe von Tschernobyl
Autor
Annika Müller
Schule
Elly-Heuss-Schule , Wiesbaden
Klasse
11
Projekt
Jugend recherchiert - Energieeffizienz
Kategorie
Print

Beruf und Chance