Der Besuch bei der Polizeihundestaffel in Frankfurt

Am Montag, dem 12.April 2010, hat sich die Klasse 6c vor dem Heinrich-von-Gagern-Gymnasium  getroffen. Dann sind wir zusammen nach Niederrad zum Übungsplatz der Polizeihunde am Stadion gefahren. Dort hat uns ein netter Polizist empfangen. Gemeinsam sind wir anschließend in ein Haus auf dem Übungsplatz gegangen, das sehr spärlich eingerichtet war. Er hat uns mit seinen Kollegen sehr viel über die Polizeihunde erklärt. Danach haben wir viele Fragen gestellt, die wir uns vorher überlegt hatten. Später hat uns ein Polizist nach draußen geführt und uns dort zwei Hunde, Ronja und Luco, vorgestellt. Jeweils ein Polizist führte uns mit Ronja bzw. Luco einen Durchgang durch den Übungsparcour vor. Wir versteckten eine Patronenhülse im Gras und wollten wissen, ob Luco sie anschließend finden würde. Es dauert nicht lange, so ca. 3 Minuten, bis der Hund fündig wurde.  Im Anschluss an diese Vorführung stellte uns der Beamte auch seinen eigenen Hund, einen Rüden namens Pat, vor. Danach gingen wir in das eingangs erwähnte Haus und wärmten uns auf, während wir unser mitgebrachtes Mittagessen aßen. In der Zeit durften wir uns auch mal die Lederanzüge anziehen. Da die Anzüge dick und schwer waren, sahen wir sehr lustig aus. Kurze Zeit später gingen wir wieder auf den Trainingsplatz zurück. Nun machten wir noch ein kleines Experiment. Wie würde der Hund reagieren, wenn man ihn erschreckt? Unser Polizist zog sich einen aus Leder hergestellten Arm über und versteckte sich hinter einer Holzwand. Ein anderer Beamter ging dann mit Pat an dem Versteck vorbei und unser Polizist sprang hervor. Pat biss sofort in den Lederarm und zerrte ganz heftig daran. Dann durfte jeder von uns sich diesen Lederarm anziehen. Unsere Lehrerin ist sogar umgefallen, als der Hund sie in den Lederarm biss. Damit es den Schülern nicht genauso erging, wurden sie bei der Hundeattacke von hinten gestützt. Als alle mal dran waren und keiner mehr wollte, gingen wir zurück ins Haus und packten unser Sachen. Wir verabschiedeten uns von unserem netten Polizisten und natürlich mit ein paar Streicheleinheiten auch von Pat. Damit war der Besuch bei der Hundestaffel beendet und wir fuhren wieder zurück zur Schule.

Fazit: Der Besuch bei der Polizeihundestaffel war ein sehr toller und informationsreicher Ausflug. Man hat viel über Polizeihunde gelernt und es wurde nicht langweilig, da man auch selber verschiedene Übungen ausprobieren konnte. Der Besuch ist auf jeden Fall empfehlenswert gewesen.

Informationen zum Beitrag

Titel
Der Besuch bei der Polizeihundestaffel in Frankfurt
Autor
Jennifer Ali
Quelle
Frankfurter Allgemeine Zeitung GmbH
Projekt
Meine Zeitung 2010

Beruf und Chance

Zeitungszustellung während des Projekts

Probleme bei der projektbezogenen Zeitungslieferung? Wenden Sie sich unter Angabe Ihrer Auftragsnummer per E-Mail an vertrieb@faz.de oder per Fax an 069-7591-2180.