Rund ums Goethe-Gymnasium

Am 15. April 2010 fuhren zwischen 8.30 und 9.00 Uhr 1953 Autos vor unserer Schule vorbei; 828 in Richtung Messe und 1125 in Richtung Innenstadt. Gleichzeitig überquerten 115 Fußgänger die Friedrich-Ebert-Anlage und 111 die Erlenstraße in Richtung Goethe-Gymnasium; 79 Fußgänger überquerten die Rheinstraße vom Goethe-Gymnasium kommend in Richtung U-Bahn-Station und umgekehrt. Dafür standen ihnen 66 Grünphasen zur Verfügung. 95 Fußgänger gingen über Rot. Von den 1953 Autos fuhren 85 über Gelb und 27 über Rot. In der gleichen Zeit hielten 14 U-Bahnen in der Station „Festhalle/Messe“; wobei 1025 Fahrgäste ausstiegen und 168 einstiegen. 10 U-Bahnen waren pünktlich, 4 unpünktlich. In der gleichen Zeit hielten 14 Straßenbahnen an der Haltestelle „Hohenstaufenstraße“ und 40 Fahrgäste stiegen ein und 75 aus. Von den 14 Straßenbahnen waren 2 pünktlich. Einmal gab es einen Straßenbahn-Stau, weil eine Linie nicht weiterfahren konnte, da sich wegen Überfüllung die Türen nicht schlossen. Eine Frau mit Koffer, die als Letzte eingestiegen ist, musste wieder aussteigen, dann konnte die Tür geschlossen werden und die Bahn fuhr weiter. Auch der Autoverkehr staute sich - direkt vor unserer Schule. Einige Autofahrer hupten. Am 20. April maßen wir vor unserer Schule zwischen 8.30 und 9.00 Uhr Dezibelwerte zwischen 62 und 78 und einen Mittelwert von 71. (Die Geräuschpegelmessungen wurden freundlicherweise durch Dipl.-Ing. Alexander Müller von der Abteilung Bauphysik der bauperformance GmbH durchgeführt.)

Informationen zum Beitrag

Titel
Rund ums Goethe-Gymnasium
Autor
Klasse 5a Goethe-Gymnasium
Quelle
Frankfurter Allgemeine Zeitung GmbH
Projekt
Meine Zeitung 2010

Beruf und Chance

Zeitungszustellung während des Projekts

Probleme bei der projektbezogenen Zeitungslieferung? Wenden Sie sich unter Angabe Ihrer Auftragsnummer per E-Mail oder per Fax an:vertrieb@faz.de
069-7591-2180