Drucktransformer

Nein, das ist das Druckzentrum in Mörfelden, wo die größte Deutsche Zeitung, die F.A.Z, gedruckt wird, aber auch die Frankfurter Neue Presse und die Welt. Das Druckzentrum gibt es seit 1991. 1992 wurden dort die ersten Zeitungen gedruckt. Weitere Druckzentren der F.A.Z. sind in Potsdam, München und in Madrid für deutsche Urlauber. In dem Druckzentrum werden 320.000 Zeitungen in der Stunde gedruckt. Das Zeitungspapier ist recycelt und wird immer wieder auf eine Papierrolle bespannt die 700€ kostet und man muss bedenken,  dass eine Papierrolle in 30 Minuten bedruckt ist. Die Papierrollen werden in einem Lager, das eine Kapazität von 8000t hat, gelagert. Die Kapazität reicht für vier Wochen. Aus einer Rolle kann man 10.000 Zeitungen herstellen. Eine Rolle ist 20 Kilometer lang.

In der Druckhalle befinden sich überall Düsen aus denen Wasserdampf kommt, der verhindert, dass das Zeitungspapier austrocknet. Jetzt fragt man sich sicher woher die Arbeiter im Druckzentrum wissen, wie die Zeitung auszusehen hat? Das machen die Layouter. Sie schicken die Zeitung perfekt mit dem Rand und allen Abständen per E-Mail. Die ganze Druckmaschine hat eine Länge von 159,90 Metern und eine Höhe von 16,08 Metern, sie hat 216 Druckstellen und eine Geschwindigkeit von 40.000 Zyl.u/h.

Informationen zum Beitrag

Titel
Drucktransformer
Autor
Von Jonas Drosdeck, 6b der Carl-Schurz-Schule
Quelle
Frankfurter Allgemeine Zeitung GmbH
Projekt
Meine Zeitung 2010

Beruf und Chance

Zeitungszustellung während des Projekts

Probleme bei der projektbezogenen Zeitungslieferung? Wenden Sie sich unter Angabe Ihrer Auftragsnummer per E-Mail an vertrieb@faz.de oder per Fax an 069-7591-2180.